Ayurvedisch Grillen: 3 Tipps und Rezept für einen leichten Reis-Salat als ultimative Beilage

Mit dem Grillen im Sommer ist das ja so eine Sache: Der Ayurveda empfiehlt, an heißen Tagen leicht zu essen, um das von der Hitze geschwächte Verdauungsfeuer zu schonen. In der Pitta-Zeit sollten wir Fleisch und Fettiges sowie Nahrungsmittelkombinationen, die schwer verdaulich sind, unbedingt meiden. Doch an einem lauen Sommerabend gibt es doch nichts Schöneres, als mit Familie und Freunden im Garten zu sitzen, den Grill anzuschmeißen und nach Herzenslust zu essen und zu trinken! Ich verrate dir heute meine 3 besten ayurvedischen Grill-Hacks und teile mit dir mein Rezept für einen leichten, Pitta-reduzierenden Reis-Salat, der mit allem kombinierbar ist!


3 Tipps, wie du ayurvedisch durch den Grill-Sommer kommst

  1. Wähle maximal ein tierisches Eiweiß aus! Entweder Fleisch oder Fisch oder Grillkäse. Es gibt auch wunderbare vegan Grill-Alternativen: Linsen- oder Gemüsebratlinge zum Beispiel! Ich persönlich kaufe sie gern im Bioladen.

  2. Verwende Gewürze! Was wäre die ayurvedische Küche ohne Gewürze? Auch beim Grillen bringst du mit Gewürzen wie Kurkuma, Fenchel und Koriander oder Kreuzkümmel Pepp, Farbe und Leichtigkeit in dein Essen.

  3. Wähle eine kluge Beilage! Gegrilltes Gemüse (Aubergine, Zucchini und Co. eignen sich prima!) passt zu allem und ist leicht verdaulich. Wenn du Fleisch, Fisch oder Käse isst, verzichte auf Brot und wähle lieber eine leichte Alternative wie Reis bzw. Reis-Salat (siehe Rezept).

Extra Profi-Tipp: Ich liebe es, Chutney als Grillsoße zu verwenden! Chutney ist vegan, enthält alle Geschmacksrichtungen und wirkt ausgleichend auf die Doshas.


Rezept: Ayurvedischer Reis-Salat

Die ultimative Grill-Beilage!


Reis ist sehr gut verdaulich und kann auch mit tierischen Eiweißen wunderbar kombiniert werden, ohne deine Verdauung zu belasten. In meinem Rezept habe ich außerdem darauf geachtet, Pitta nicht zu stören. Das heißt, der Salat enthält keinen Essig, ist mild und kühlend gewürzt und die Zutaten gleichen Pitta aus. Probier ihn unbedingt aus, er schmeckt köstlich! Auch deine Familie und Freunde werden ihn lieben!


Zutaten (für 2 Personen):

100g Reis

1/2 TL Kurkuma

2 Kapseln Kardamom

1 Karotte

1/2 Aubergine

1 TL Kreuzkümmel

1/2 TL Koriander (Pulver)

1TL Ghee

2 Frühlingszwiebeln

4 Datteln

1 Stängel frische Minze

1/2 Limette

2 EL Olivenöl

Steinsalz


Zubereitung:

Karotten längs vierteln und in kleine Stückchen schneiden (würfeln). Aubergine in kleine Stücke schneiden. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, Datteln und Minze fein hacken.

200ml Wasser aufkochen, Kurkuma und Kardamomkapseln sowie etwas Steinsalz dazugeben und Reis mit der gewürfelten Karotte im Gewürz-Sud kochen. Wenn das ganze Wasser vom Reis aufgesaugt ist, Kardamom wieder entfernen.

In der Zwischenzeit Ghee mit Kreuzkümmel und Koriander in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Auberginenwürfel einige Minuten relativ scharf anbraten. Zum Schluss leicht salzen. Karotten-Reis mit den gebratenen Auberginenwürfeln, Frühlingszwiebeln und Datteln vermischen. Olivenöl mit dem Saft der halben Limette und etwas Salz verrühren und über den Salat geben. Zum Schluss frische Minze unterheben.


Guten Appetit!


©2020 with love by Linda Gallner.